Deutsch-Bulgarische Vereinigung in Bayern e.V.Das Gesicht Bulgariens in München

Logo deutsch-bulgarische-vereinigung

Ein Münchner in Bulgarien 1939 - 1942 -Impressionen in Bildern und Texten-

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,

 

im Namen des Vorstands lade ich Sie ganz herzlich ein zu einem gemeinsamen Erinnern und Entdecken mit dem Bildervortrag von

Alexander Tschardakliew: Ein Münchner in Bulgarien 1939 – 1942

Impressionen in Bildern und Texten

 

Der Vortrag kam durch den glücklichen Zufall zustande, dass die DBV in den Besitz von 89 Fotografien mit bulgarischen Motiven aus den Jahren 1939 – 1942 kam. Der DBV-Vizepräsident Alexander Tschardakliev, der freundlicherweise das Archiv der Vereinigung aufbewahrt, stellte Recherchen zu den Bildern und dem Fotografen Prof. Karl Eller an, von dem auch das spannende Buch „Bulgarien – die Legende eines Volkes“ (1956) stammt. So stellte Herr Tschardakliev zahlreiche Bezüge zwischen Bildern, Texten und Landesgeschichte her und es entstand eine faszinierende Zeitreise durch Personenporträts, Naturlandschaften, Bauwerke, Trachten, die es allemal wert sind, präsentiert zu werden, bevor sie dann für lange Zeit (oder gar für immer) im Archiv ruhen bleiben.

 

Dienstag, 20. März 2018, 18:30 Uhr

Internationales Begegnungszentrum der Wissenschaft (IBZ)

Amalienstraße 38, München-Schwabing (U3/U6, Bus 153/154 bis Universität)

 

Alexander Tschardakliew, geb. 1951 in München, ist als selbstständiger Rechtsanwalt tätig. Neben seiner Tätigkeit nahm er sich 2003 erneut eines Studiums an der LMU an, diesmal der Byzantinischen Kunstgeschichte, Klassischen Archäologie, Bayerischen Geschichte und der bulgarischen Sprache. Er ist sein 2003 Mitglied der DBV und seit 2014 als Vizepräsident im Vorstand aktiv.

 

Im Anschluss sind Sie, wie immer, zu einem Umtrunk im Clubraum eingeladen.

Mit freundlichen Grüßen

Katerina Gehl

 

 

 

Unsere nächste Veranstaltung findet am 16.5.2018 um 18:30 Uhr im IBZ statt.