Deutsch-Bulgarische Vereinigung in Bayern e.V.Das Gesicht Bulgariens in München

Logo deutsch-bulgarische-vereinigung

Abend mit Alek Popov

München, 13.Oktober 2019

 

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,

 

im Anschluss an die  Mitgliederversammlung laden wir Sie ganz herzlich ein zu einer Lesung des berühmten bulgarischen Schriftstellers

 

Alek Popov

Montag, 28. Oktober 2019, 18:50 Uhr

Internationales Begegnungszentrum der Wissenschaft (IBZ)

Amalienstraße 38, München-Schwabing (U3/U6, Bus 153/154 bis Universität)

 

Alek Popov, geb. 1966 in Sofia, studierte Bulgarische Philologie und war u.a. als Kulturattaché der bulgarischen Botschaft in Großbritannien und Nordirland tätig. Er ist Autor von Romanen, Erzählungen, Drehbüchern und Hörspielen. Sein Werk wurde in 16 Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Helicon für das beste Prosawerk 2002 für „Mission: London“. Sein zweiter Roman „Die Hunde fliegen tief“ stand wochenlang an der Spitze der bulgarischen Bestsellerlisten und erhielt 2007 den renommierten Elias-Canetti-Preis. 2013 und 2014 ging der Helicon wieder an ihn für das Buch „Die Geschwister Palaveevi“. Seit 2012 ist Alek Popov Mitglied der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften, Fachrichtung Kunst.

 

Die Lesung erfolgt in deutscher Sprache, wobei einige Kostproben im Original nicht fehlen werden. Es liest unser Mitglied Prof. Andreas Hamburger, der sich als begnadeter Vorleser bereits mehrfach bei Literatur-Veranstaltungen der DBV bewährt hat. Die Moderation übernimmt Dr. med. Vivian Pramataroff-Hamburger. Außer der Lesung erwartet Sie ein Gespräch mit dem Autor und ausgewählte Ausschnitte aus dem Film „Mission: London“, die zusätzlich für heitere Atmosphäre sorgen werden.

 

Kostenbeitrag: 10 €, Studierende: 5 €

 

 

Im Anschluss sind Sie, wie immer, zu einem Umtrunk im Clubraum eingeladen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihr DBV-Vorstand

 

 

 

Unsere nächste Veranstaltung findet am 10.12.2019 statt.